Startmenü
[Inhalt]
 
PDF erstellen Seite drucken
Start » HzV-Verträge » Übersicht HzV-Verträge in Niedersachsen » HzV-Add-on-Verträge mit der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen KVN
 

HzV-Add-on-Verträge mit der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen KVN

Alternativ zu den Vollversorgungssystemen werden die sogenannten HzV-Add-on-Verträge unter Beteiligung der regionalen Kassenärztlichen Vereinigung, in Niedersachsen der KVN, angewendet. Bei den Add-on-Verträgen vereinbaren die Krankenkassen auf Basis des bereits bestehenden Vertrages – dem Kollektivvertrag – gemeinsam mit der KV und dem Hausärzteverband Niedersachsen zusätzliche Leistungen für die Versicherten, die über deren Regelversorgung hinausgeht, daher der Name Add-on, also Erweiterung. Dabei können die Kassenärztlichen Vereinigungen nur mit der Ermächtigung von entsprechenden Hausärzten oder deren Gemeinschaften, wie dem Deutschen Hausärzteverband – Landesverband Niedersachsen e.V., als Vertragspartner auftreten.
Gesetzliche Grundlage ist auch hier § 73b SGB V, demzufolge Krankenkassen dazu verpflichtet, ihren Versicherten flächendeckend HzV-Verträge anzubieten. Der Unterschied zu den Vollversorgungsverträgen: Die Hausärzte reichen ihre HzV-Gebührenpositionen zusammen mit der KV-Abrechnung ein. Somit können die von den Hausärzten gewohnten Abrechnungswege – und weisen über die KVN beibehalten werden.

Mit folgenden Krankenkassen haben die Hausärzteverbände Niedersachsen und Braunschweig gemeinschaftlich mit der KVN Hausarztverträge abgeschlossen:

 

aktualisiert am  18.02.2020nach oben

 
 
 

Deutscher Hausärzteverband
Landesverband Niedersachsen e. V.
Berliner Allee 46
30175 Hannover

Telefon 0511 / 228 778-0
Fax 0511 / 228 778-77


www.hausaerzteverband-niedersachsen.de