Startmenü
[Inhalt]
 
PDF erstellen Seite drucken
Start » Verah / VERAHmobil » Abrechnung
 

Abrechnung VERAH und VERAH+

Eine angemessene Vergütung der Hausbesuche durch die MFA konnte in 2014 in Kooperation mit der KVN und den Hausarztverbänden Braunschweig u. Niedersachsen vereinbart werden. Leider hat eine "Übertragung" unserer Niedersächsischen Vorgaben auf alle Bundesländer durch die KBV vieles kaputt gemacht. Die neuen Voraussetzungen sehen einige Einschränkungen vor! Wir kämpfen zz. im Sinne eines "Bestandschutzes" für eine Übergangsregelung. Die aktuellen Vorgaben der KBV:
Hausärzte erhalten für einen nichtärztlichen Praxisassistenten einen Zuschlag (03060) von bis zu 1.320 Euro pro Praxis im Quartal. Außerdem werden die Hausbesuche des Assistenten vergütet. Das sind die neuen Leistungen:

Leistung GOP Vergütung
Zuschlag zur GOP 03040 (hausärztliche Strukturpauschale) 03060 22 Punkte (ca. 2,25 Euro)
Hausbesuch des Assistenten einschließlich Wegekosten 03062 166 Punkte (ca. 17,05 Euro)
Mitbesuch des Assistenten einschließlich Wegekosten 03063 122 Punkte (ca. 12,50 Euro)

Erläuterungen zu den neuen Leistungen

Diese Vergütungen allerhalten jetzt aber nur noch Praxen, wenn sie:

Sofern ein Hausarzt nicht in Vollzeit tätig ist, wird die Fallzahl anteilig ermittelt. Nicht berücksichtigt werden Fälle im organisierten Bereitschaftsdienst, Überweisungsfälle ohne Patienten-Kontakt und stationäre (belegärztliche) Fälle. Behandlungsfälle aus Selektivverträgen (HzV-Verträge nach Paragraf 73b SGB V) und/oder aus Verträgen zur knappschaftsärztlichen Versorgung werden mitgezählt.

Die Übergangsregelung im Rahmen der Ausbildung zur VERAH+ oder NäPa wurde glücklicherweise nicht angetastet. Die neuen GOPen sind demnach bereits ab Beginn der Ausbildung des Mitarbeiters zum nichtärztlichen Praxisassistenten berechnungsfähig, sofern zu erwarten ist, dass die Ausbildung bis zum 31.12.2016 abgeschlossen ist beziehungsweise bis dahin eventuell noch fehlende Module absolviert sein werden.

Es genügt, wenn Sie gegenüber ihrer KV-Bezirksstelle nachweisen, dass Ihre MFA zu einem VERAH-Kurs des IhF angemeldet ist. Sie können dann bereits in dem Quartal, in dem die Anmeldung erfolgte und von ihrer KV-Bezirksstelle genehmigt wurde, die Besuche abrechnen. Wegen der Gleichstellung mit der Nichtärztlichen Praxisassistentin (NäPrA) brauchen auch fertige VERAH noch eine Nachschulung zur VERAH+.

 

aktualisiert am  21.07.2016nach oben

 
 
 

Deutscher Hausärzteverband
Landesverband Niedersachsen e. V.
Berliner Allee 20
30175 Hannover

Telefon 0511 / 380-2430
Fax 0511 / 3180772


www.hausaerzteverband-niedersachsen.de