Startmenü
[Inhalt]
 
PDF erstellen Seite drucken RSS-Feed abonnieren
Start » Tipps für die Praxis » Heilmittel außerhalb des Budgets
 

Heilmittel außerhalb des Budgets

Die Heilmittelrichtlinie bietet dem/der Versicherten in § 8 Abs. 5 mit Inkrafttreten vom 19.05.2011 die Möglichkeit bei besonders schweren Erkrankungen eine langfristige Genehmigung für Heilmittel bei der Krankenkasse zu beantragen. Die Heilmittel sollen mindestens für ein Jahr genehmigt werden. Es gibt zur Zeit keine Ausführungsbestimmungen. Die genehmigten Heilmittel sind außerhalb der Richtgröße!

Wir empfehlen eine Verordnung außerhalb des Regelfalles mit dem Quartalsbedarf zu verordnen und im Begründungsfeld zu vermerken:
Bitte Genehmigung des langfristigen Bedarfs gemäß HMR § 8 Abs. 5 in dem begründeten, besonders schweren Krankheitsfall.

Die Versicherten sind darauf hinzuweisen, dass sie die Genehmigung selbst beantragen müssen.

Wir stellen Folgeverordnungen nur aus, wenn der Bescheid der Kasse vorliegt.
Die meisten Kassen verfahren so. Vielen Kassenmitarbeitern ist die Rechts- und Verfahrenslage nicht bekannt.

Die Knappschaft hat eine Indikationsliste veröffentlicht, die man im aktuellen KVN Newsletter findet.

Autor:

 

aktualisiert am  27.03.2012nach oben

 
 
 

Deutscher Hausärzteverband
Landesverband Niedersachsen e. V.
Berliner Allee 20
30175 Hannover

Telefon 0511 / 380-2430
Fax 0511 / 3180772


www.hausaerzteverband-niedersachsen.de